Rosenkranz für die ungeborenen Kinder und ihre Eltern

1. Zehner

Zum Pater Noster:

Die Bewahrung der Schöpfung beginnt beim un­geborenen Menschen. – Gott, lass uns in Dei­nem Geist die Schöpfung heilig halten!

Zu den Ave Maria:

  1. Maria, du hast dein Leben Gott geweiht. - Stärke in uns den Willen, gottgefällig zu leben.
  2. Maria, du bist in Keuschheit reif geworden. - gib der Jugend den Wunsch nach Reinheit.
  3. Maria, du bist immer jungfräulich geblieben. - Schenk' den Jugendlichen Kraft zur Enthaltsamkeit.
  4. Maria, deine Gottesliebe stand über allem. - Lenke den Blick der Verliebten auf Gott.
  5. Maria, du hast deine Lust nicht im Vergänglichen gesucht. - Hilf uns, die Leidenschaften zu beherrschen.
  6. Maria, du hast deinen Leib nie befleckt. - Bewahre uns davor, die Sexualität zu missbrauchen.
  7. Maria, du hast in aller Bescheidenheit gelebt. - Lass uns auf den verderblichen Luxus verzichten.
  8. Maria, nach den Willen Gottes hast du dich vermählt. - Schenk' der Ehe ihr Ansehen bei uns zurück.
  9. Maria, du hast zum Engel JA gesacht. - Gib allen Müttern den Mut, ebenfalls JA zu sagen.
  10. Maria, dein Sohn war von Gott geschenkt. - Lass alle Menschen einsehen, dass jedes Kind ein Gottesgeschenk ist.

Zum Gloria Patri:

Dreifaltiger Gott, Dir schulden wir Rechenschaft für unser Tun und Lassen.

2. Zehner

Zum Pater Noster:

Jedes Kind ist ein Abbild des Gottessohnes. – Vater, halte die Menschen davon ab, dieses hei­lige Abbild zu zerstören!

Zu den Ave Maria:

  1. Maria, Jesus war dein ganzes Glück. - Halte die Menschen davon ab, Kinder wie ein Unglück zu verhüten.
  2. Maria, Jesus war in deinem Schoss von Anfang an Gott und Mensch. - Vernichte die Lüge, dass der Embryo noch kein Mensch sei.
  3. Maria, schon vor der Geburt hast du Jesus deine mütterliche Fürsorge geschenkt. - Entferne von den schwangeren Frauen jedes Medikament, das ihr Kind töten könnte.
  4. Maria, auch zu deiner Zeit gab es Abtreibungen. - Erinnere Ärzte an ihre heilige Pflicht, das Leben zu fördern und nicht zu zerstören.
  5. Maria, es schmerzte dich, auf deinen Wegen lieblosen Müttern zu begegnen. -Gib ein Herz jenen Schwangeren, die ihr Kind leichtfertig wegwerfen wollen.
  6. Maria, auch als Schwangere vor einer ungewissen Zukunft hattest du volle Gottvertrauene. - Entreiss' aus den verzagten Mutterherzen den Gedanken an die Abtreibung.
  7. Maria, lange Zeit konntest du dein Geheimnis mit niemanden teilen. - Begleite die Erwartenden, die allein gelassen werden.
  8. Maria, in allen deinen Notlagen hast du die Hoffnung nie verloren. - Lindere die Not jener, die in der Schwangerschaft verzweifeln.
  9. Maria, du hast alles für den ungeborenen Heiland getan. - Beschütze das Leben der Kinder im Mutterschoss.
  10. Maria, du warst bereit, dein Leben für das Leben Jesu zu geben. - Mach' aus den Müttern Löwinnen, die für ihre Kinder kämpfen.

3. Zehner

Zum Pater Noster:

Jede Empfängnis ist gottgegeben. – Du Spender allen Lebens, hilf allen Eltern beten: „Dein Wille geschehe!“

Zu den Ave Maria:

  1. Maria, du hast den ungeborenen Jesus von Herzen geliebt. - Lehr' die Mütter, ihr ungeborenes Kind ebenso zu lieben.
  2. Maria, du hast Jesus über die Berge getragen. - Hilf den werdenden Müttern, die Berge der Schwierigkeiten zu überwinden.
  3. Maria, du hast deiner schwangeren Cousine in ihrer Notlage geholfen. - Hilf auch heute den vielen Schwangeren in Not.
  4. Maria, du hast dich mit Elisabeth über die Erwartung eurer Kinder gefreut. - Schenk' uns Freude über jedes Kind unter dem Mutterherzen.
  5. Maria, du wurdest liebevoll von Josef unterstützt. - Berühre auch die Herzen der Väter.
  6. Maria, du hast Josef feinfühlig an der Erwartung Jesu teilnehmen lassen. - Hilf den Vätern, ein Liebesband zu ihrem ungeborenen Kind zu knüpfen.
  7. Maria, du hast Jesus im Stall von Bethlehem geboren. - Wir erbitten für alle Mütter und Kinder eine glückliche Geburt.
  8. Maria, du hast Jesus das irdische Leben geschenkt, damit er das ewige erringe. - Führe die Kinder zur Taufe für das ewige Leben.
  9. Maria, du hast mit Josef und Jesus eine heilige Familie gebildet. - Gib uns den rechten Familiensinn.
  10. Maria, du bist mit Josef in guten und schlechten Tagen zusammen geblieben. - Stärke unsere Ehen zum Wohl der Kinder.

Zum Gloria Patri:

Gott der Liebe, lass uns Liebe schenken – Gebo­renen wie Ungeborenen.

4. Zehner

Zum Pater Noster:

Auch für die Sünde der Abtreibung gibt es eine Vergebung. – Barmherziger Gott, schenke allen schuldigen Herzen aufrichtige Reue!

Zu den Ave Maria:

  1. Maria, du hast Jesus zu einem Leben des Leidens geboren. - Lass auch behinderte Kinder gerne willkommen sein.
  2. Maria, wir wollen nicht, dass auch nur ein Kind Opfer des Egoismus wird. - Stärke in den Herzen die Achtung vor dem Leben.
  3. Maria, du zeigst uns, dass ein Kind nur Gott allein geopfert werden darf. - Hilf den Eltern, alle irdischen Interessen zurückzustellen.
  4. Maria, du bist dem Ruf Gottes aus freiem Willen bis unter das Kreuz gefolgt. - Schenk' den jungen Müttern den Mut, dir darin nachzufolgen.
  5. Maria, du bist vor schwerem Leiden nicht zurückgeschreckt. - Ermutige die Eltern, lieber ihr eigenes Leben zu opfern, als das ihres Kindes.
  6. Maria, du führst uns auf den Kreuzweg des Erlösers. - Bekehre zu Ihm die Herzen jener, die nach dem Leben der Kinder greifen.
  7. Maria, in deinem Schmerz unter dem Kreuz hast du an die Lebenskraft deines Sohnes geglaubt. - Erbitte diese Kraft allen, deren Seele wegen Kindestötung gestorben ist.
  8. Maria, du hast den reuigen Schächer liebevoll angeschaut. - Begleite in Liebe alle, die eine Abtreibung bereuen.
  9. Maria, die Seelen der Kinder, die man im Mutterschoss umbringen will, rufen nach Gott. - Wir empfehlen sie deinem Geleit.
  10. Maria, das unschuldige Blut zahlloser Ungeborener klebt an den Händen unserer Gesellschaft. - Wasche sie rein im Blut deines göttlichen Sohnes.

Zum Gloria Patri:

Gott, keiner von uns ist bei Dir unerwünscht. – Auch bei uns soll kein Kind unerwünscht sein.

5. Zehner

Zum Pater Noster:

Die Tötung der eigenen Kinder lastet schwer auf unserer Gesellschaft. – Heiliger Gott, erlöse uns von diesem Frevel!

Zu den Ave Maria:

  1. Maria, du hast dich in allen Prüfungen bewährt. - Zeig den Eltern das Glück des Kindes, das alle Nachteile aufwiegt.
  2. Maria, du hast die Menschenkinder zu deinen Kindern erwählt. - Halte deine schützende Hand über Geborene und Ungeborene.
  3. Maria, du liebst alle Kinder. - Wehre den Todesatem unserer Gesellschaft von ihnen ab.
  4. Maria, du bist heilig und gerecht vor Gott. - Erhalte das Bewusstsein, dass die Abtreibung ein grosses Unrecht ist.
  5. Maria, du bist die wahre Mutter des Lebens. - Erwecke neu den Sinn für das 5. Gebot: "Du sollst nicht töten".
  6. Maria, du hast dich als die Unbefleckte Empfängnis geoffenbart. - Rette die Menschen aus der Verstrickung in die Sünde.
  7. Maira, dein Programm heisst hingebende Liebe. - Zieh' die Menschen an, deinem Liebesprogramm zu folgen.
  8. Maria, du bist die Mutter der schönen Liebe. - Wir wählen die zum Vorbild und Mass unseres Handelns.
  9. Maria, als Königin bist du über Himmel und Erde erhoben. - Erweise dich als mütterliche Königin an uns sündigen Menschen.
  10. Maria, am Ende wirst du mit deinem Sohn den Triumph über Tod und Teufel feiern. - Führe auch die Sünder gegen das Leben zur Gemeinschaft der Heiligen.

Zum Gloria Patri:

Gott, wir Menschen sind Deine Kinder – erhalte und festige uns in Deiner Liebe.

Glaubensbekenntnis – Credo

 

Ich glaube an den einen Gott.

Nach jedem Satz singen alle:

Credo, credo. Amen.

Ich glaube an den allmächtigen Vater, Schöp­fer des Himmels und der Erde, aller sichtba­ren und unsichtbaren Dinge. 

Ich glaube an den einen Herrn Jesus Chris­tus, Gottes ein­geborenen Sohn.

Ich glaube, dass Er geboren ist aus dem Va­ter vor aller Zeit, Gott vom Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott.

Ich glaube, dass Er gezeugt ist, nicht ge­schaffen, eines Wesens mit dem Vater.

Ich glaube, dass durch Ihn alles geschaffen ist.

Ich glaube, dass Er für uns Menschen vom Himmel herabgestiegen ist.

Ich glaube, dass Er Fleisch angenommen hat durch den Heiligen Geist aus Maria, der Jung­frau, und Mensch geworden ist.

Ich glaube, dass Er auch für uns gekreuzigt wurde, unter Pontius Pilatus den Tod erlitten hat und begraben wurde.

Ich glaube, dass Er am dritten Tag auferstan­den ist, gemäss der Schrift.

Ich glaube, dass Er in den Himmel aufgefah­ren ist und zur Rechten des Vaters sitzt.

Ich glaube, dass Er wiederkommen wird in Herrlichkeit, Gericht zu halten über Lebende und Tote.

Ich glaube, dass seines Reiches kein Ende sein wird.

Ich glaube an den Heiligen Geist, den Herrn und Lebensspender, der vom Vater und vom Sohne ausgeht.

Ich glaube, dass Er mit dem Vater und dem Sohne zugleich angebetet und verherrlicht wird.

Ich glaube, dass Er gesprochen hat durch die Propheten.

Ich glaube an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche.

Ich bekenne die eine Taufe zur Vergebung der Sünden.

Ich erwarte die Auferstehung der Toten und das Leben der zu­künftigen Welt.


Pater noster

 

Pater noster, qui es in caelis, sanctificétur no­men tuum, advéniat regnum tuum, fiat volún­tas tua, sicut in caelo et in terra. Panem nostrum quotidiánum da nobis hodie, et di­mítte nobis débita nostra, sicut et nos dimítti­mus debitóribus nostris, et ne nos indúcas in tenta­tiónem, sed líbera nos a malo. Amen. 

 

Gloria Patri

 

Gloria Patri, et Filio, et Spirítui Sancto, sicut erat in princípio et nunc et semper, et in sáe­cula saeculórum. Amen.

 

+   +   +

Credo - Pater noster - Gloria patri

Gebetstexte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.2 KB